Startseite | Esoterik | Jahresfeste

Jahresfeste

RSS

Jüdische Feiertage: Ein Kalender der Feste und deren Bedeutung

Jüdische Feiertage: Ein Kalender der Feste und deren Bedeutung

Die jüdische Religion hat die Grundlagen von den religiösen Überlieferungen des jüdischen Volkes. Diese basieren widerrum auf einer schriftlichen (Tora) und mündlichen( Talmund, Mischna,usw.) Das Judentum hat zum Vergleich zum Christentum und dem Islam nur wenige Anhänger, dennoch ist es über die ganze Welt verbreitet. Deshalb haben jüdische Feiertage schon seit Tausende von Jahren Tradition.

Erfahren Sie mehr »

Lammas oder Lughnasadh: Erstes herbstliches Erntefest

Lammas oder Lughnasadh: Erstes herbstliches Erntefest

Als erstes der herbstlichen Erntefestes kommt Lammas oder Lughnasadh, wie es auch genannt wird, eine besondere Stellung im keltischen Festkalender zu. Darüber hinaus handelt es sich um das dritte der vier, als heilig erachteten, Kalenderfeste und wird traditionell am 1. August gefeiert.

Erfahren Sie mehr »

Litha – die Mittsommer-Nacht

Litha – die Mittsommer-Nacht

Litha, oder eher der Mittsommer, wurde vermutlich vor allem durch die IKEA-Werbung bekannt. Genau ein halbes Jahr nach dem Mittwinter (oder Yule) wird am Abend des 21.Juni der längste Tag bzw. die kürzeste Nacht des Jahres gefeiert. Woher kommt dieses Fest und welche Bräuche finden sich auch heute noch hierzulande und vor allem in Skandinavien?

Erfahren Sie mehr »

Hexentanz – nicht nur zur Walpurgisnacht

Hexentanz – nicht nur zur Walpurgisnacht

Die Walpurgisnacht ist wohl der bekannteste Anlass, der noch heute an die vermeintlichen Hexentänze des Mittelalters (und die damit verbundenen grausamen Hexenverfolgungen) erinnert. Europaweit wurden besondere Orte, ursprüngliche Gerichtsorte oder andere unheimliche Plätze zu Hexentanzplätzen erklärt. Viele davon sind heute noch bekannt.

Erfahren Sie mehr »

Die Walpurgisnacht bei Goethe und Storm

Die Walpurgisnacht bei Goethe und Storm

Die Walpurgisnacht wurde oft in der Kunst thematisiert. Sie ist Gegenstand verschiedenster Songtexte und Hexenbücher. Neben Ottfried Preusslers Buch "die kleine Hexe" sind die bekanntesten Vertreter die Passage in Goethes Faust sowie das Gedicht von Theodor Storm.

Erfahren Sie mehr »

Die Walpurgisnacht oder Beltane

Die Walpurgisnacht oder Beltane

Beltane oder Beltaine (die Walpurgisnacht) ist neben Samhain oder Halloween wohl das bekannteste heidnische Jahresfest. Wer hat nicht schon vom Tanz in den Mai gehört, die kleine Hexe gelesen und sich den Tanz auf dem Blocksberg vorgestellt? Die Herkunft und Hintergründe dieses Festes sind jedoch nur wenigen bekannt, obwohl jedes Jahr am 30.April Hunderte Menschen zum Harzer Brocken pilgern.

Erfahren Sie mehr »

Ostara und die heidnischen Ursprünge des Osterfestes

Ostern wird im Allgemeinen mit dem christlichen Glauben assoziiert, was nicht erstaunt in einem Land, in dem die christlichen Kirchen nach wie vor große Macht besitzen. Dass das vermeintlich christliche Fest ursprünglich ein heidnisches war, das mit seinen Bräuchen von den christlichen Kirchen übernommen wurde, weiß heutzutage kaum jemand und wird nicht gern gehört.

Erfahren Sie mehr »

Ostara – das Frühlingsfest

Ostara ist die Frühlings-Tagundnachtgleiche und wird von Hexen und Neuheiden verschiedenster Art am Abend des 21. März gefeiert. Was ist der historische Hintergrund dieses Festes und wie wird es traditionell und modern gefeiert?

Erfahren Sie mehr »
Nach oben Scrollen