Startseite | Esoterik | Astrologie | Mondwasser selber herstellen: So geht’s

Mondwasser selber herstellen: So geht’s

Mondwasser herstellen ist eigentlich ganz einfach. Man benötigt dazu nicht viele Dinge und die meisten Utensilien sind in jedem normalen Haushalt zu finden, außer vielleicht einem Mondkalender. Aber den kann man leicht im Internet suchen und finden, wenn man nicht ohnehin schon einen besitzt. Man spricht Mondwasser eine heilende Wirkung zu. Es gibt verschiedene Arten von Mondwasser, je nachdem in welcher Mondphase es hergestellt und abgefüllt wird. Um Mondwasser herstellen zu können, muss nur wissen, welche Wirkung man erzielen möchte und welche Mondphase für die entsprechende Mondwasser Wirkung geeignet ist. Dann braucht man nur noch eine klare Nacht, in der der Mond auch zu sehen ist und schon kann es losgehen.

Mondwasser kann eine belebende oder entspannende Wirkung haben, es kann Energie geben oder beruhigen. Das hängt ganz davon ab, in welcher Phase Sie das Mondwasser herstellen. Probieren Sie es aus, schaden kann es auf keinen Fall.

Mondwasser herstellen: Was wird benötigt?

  • Quellwasser oder abgekochtes Wasser
  • eine Glaskaraffe
  • einen Mondkalender
  • ggf. Heilsteine
  • eine wolkenlose Nacht

 

Mondwasser herstellen: So wirds gemacht!

1

Wasser abfüllen und aufstellen

Das Wasser kommt in die Karaffe und wird dann auf eine Fensterbank oder auch direkt in den Garten gestellt.

2

direkte Mondlichteinstrahlung ist wichtig

Damit die Kraft des Mondes wirken kann, muss das Wasser unbedingt direkt vom Mond beschienen werden. Also ist es am besten, wenn es unter freiem Himmel steht.

3

Bei der Herstellung beachten

Wird das Mondwasser in einer Vollmondnacht hergestellt, ist es sehr energiereich. Es wirkt stärkend und unterstützend und kann auch für schwächelnde Pflanzen verwendet werden. Ihm wird auch nachgesagt, dass es Schwermetalle aus dem Körper spülen kann. Ist Neumond, wenn Sie das Mondwasser herstellen, wirkt es eher beruhigend, auf Körper und Seele reinigend und es hilft das seelische Gleichgewicht herzustellen. Bei einer Diät wirkt es unterstützend. Auch nach einer Operation kann es hilfreich sein, so sollen keine Wucherungen entstehen und die Narben gut verheilen.

4

Innere Anwendung

Mehrmals täglich sollte ein Glas von dem Mondwasser getrunken werden.

5

Äußere Anwendung

Es kann auch zur Gesichtsreinigung oder als Haarspülung verwendet werden.

6

Heilsteine können die Wirkung ergänzen

Werden Heilsteine dem Wasser beigelegt, geht auch die heilende Wirkung des Steins auf das Wasser über und es verfügt über zusätzliche Heilkräfte. Allerdings sollte der Stein sorgfältig gewählt werden und vorher gründlich gereinigt sein, beispielsweise in Salzwasser.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Nach oben Scrollen